Letzte Aktualisierung: 25. Oktober 2020
Katholische Pfarrgemeinde St. Silvester Neu-Lohn - Silvesterstraße 10 - 52249 Eschweiler
Durch die Corona-Pandemie hat es auch im „Heute bei dir“-Prozess des Bistums Aachen eine lange Pause gegeben. Mit dem Start von acht Basis-Arbeitsgruppen nimmt der Prozess nun wieder Fahrt auf. Das Regionalteam der Region Aachen-Land Erdmute Söndgen, Hannokarl Weishaupt, Norbert Franzen lädt alle interessierten Christinnen und Christen aus Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Stolberg und Würselen zum Gesprächsabend „‘Heute bei dir‘ in der Region Aachen-Land“, Mittwoch, 25.11.2020, 19:00 Uhr, Pfarrkirche St. Bonifatius, Jülicher Straße 238, 52249 Eschweiler (-Dürwiß) ein. Das Regionalteam möchte über den Fortgang des Prozesses informieren, u.a. darüber, wie die Regionen in die neue Phase eingebunden werden sollen. Außerdem soll Platz für Themen der Region sein – mit Blick auf den Prozess und darüber hinaus.
„Heute bei Dir” - Prozess des Bistum Aachen
Der Monat Oktober gilt in der Kirche als Rosenkranzmonat. Die Kirche lädt seit Jahrhunderten zu dem betrachtenden Gebet ein. Besonders die Pilger/innen wissen es zu schätzen, aber auch die Päpste der letzten Zeit. Es wäre schön, wenn dieses Gebet auch zu Hause seinen Platz hätte. Unsere Pfarre lädt im Monat Oktober jeden Freitag um 18:00 Uhr zum Rosenkranzgebet herzlich in die Kirche ein.
Rosenkranzgebet
Da dies der letzte Pfarrbrief in meiner Verantwortung als Pastor in St. Silvester ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich schriftlich zu verabschieden. Vor genau fünf Jahren bin ich vom Bistum Aachen dringend gebeten worden, die schwierige Situation in der pfarrlichen Zuordnung von Neu-Lohn/Fronhoven aufzulösen und die Administration von St. Silvester zu übernehmen. Da Pfr. Crampen bereits seit einem Jahr die Gottesdienste feierte und das in Verbindung mit Weisweiler/Hücheln weiterhin tun wollte, konnte ich mir trotz Bedenken eine gewisse Kombination von Verwaltung und Seelsorge in Neu-Lohn vorstellen. Sehr ermutigend war dabei die Gremienarbeit und Vereinstätigkeit in geübter Eigenständigkeit, die seit vielen Jahrzehnten vor Ort gepflegt wird. Allerdings war mir klar - und ich habe das auch deutlich von Anfang an benannt - dass ich nicht die Rolle des klassischen Dorfpfarrers spielen kann. Viele neue persönliche Kontakte kurz nach der Erweiterung meines Seelsorgeauftrages in Hehlrath bei nicht unerheblicher Entfernung zu Kinzweiler und St. Jöris waren nicht drin. Dennoch blicke ich gerne auf besondere Höhepunkte zurück, z.B. das 25jährige Jubiläum des Kapellenvereins oder 50 Jahre Umsiedlung. Auch die regelmäßigen Feste im (Kirchen-)Jahr, sowie private Feiern von Hochzeiten und Taufen oder zuletzt die Erstkommunion sind in guter Erinnerung. Selbst der Trost aus der Verkündigung der Frohen Botschaft Christi in schweren Stunden war für Hirt und Herde prägend. Beeindruckt hat mich immer das außergewöhnlich hohe Maß an Eigeninitiative und Professionalität - zuletzt bei den Corona-Maßnahmen oder der Planung für den Neubau neben der Kirche. Die Zahlen bei Spenden, Kirchenbesuchern oder z.B. Wahlbeteiligung sprechen da für sich. Nach dem Weggang von Pfarrer Crampen im Juni und der Einsicht, dass meine Mobilität immer schlechter wird, möchte ich das Jubiläum von 40 Priesterjahren zum Anlass nehmen, mich aus der Leitungsverantwortung zurückzuziehen. Nehmen Sie bitte Pfarrer Datené und Regionalvikar Weishaupt mit ihrem Pastoralteam wohlwollend auf! St. Silvester sehe ich als eine kleine aber sehr lebendig Zelle im Organismus der Kirche in Eschweiler. Da ich in der Indestadt meinen Ruhesitz nehmen werde, freue ich mich auf das Wiedersehen bei gottesdienstlichen Einsätzen hier. In Dankbarkeit für viel Schönes und Wertvolles hier grüßt
Abschiedsworte unseres Pfarrers Dr. Karl Rainer Hennes
Sankt Martins - Brezeln
Am Mittwoch, 11. November, ab 11:00 Uhr, besuchen die Mitglieder des Pfarreirates unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 75 Jahre und verteilen die traditionellen Martins- Brezeln. Aufgrund der aktuellen Umstände werden die Brezeln nur an der Haustüre abgegeben. Weitere Informationen zu St. Martin entnehmen Sie bitte den aktuellen Vermeldungen und unserer Internetseite.
Besucherzaehler
Katholische Pfarrgemeinde St. Silvester Lohn